Schlagwort

BSD

pflogsumm: Mailserver Statistiken

Will man ein Problem mit dem Mailserver identifizieren, hilft meist der Blick ins Logfile, wickelt dieser aber recht viele Mails ab, kann dieses sehr lang und unübersichtlich werden. Mich interessierte, wie viele Mails einer Domain mein Server innerhalb eines festgelegten… Continue Reading →

FreeNAS / FreeBSD / ZFS: kaputte HDD ersetzen

Neulich ist in meinem FreeNAS basierten Storage eine HDD ausgefallen. Ich habe mir eine baugleiche bestellt und die Seriennummer der kaputten HDD notiert. So konnte ich die Kiste runterfahren und die korrekte HDD ausbauen und durch das Ersatzlaufwerk ersetzen. [yellow_box]Den… Continue Reading →

MoSH: mobile shell

Ich teste MoSH bereits seit geraumer Zeit. Zwar sehe ich noch immer einige Probleme dabei, aber es gibt eine Handvoll cooler Features, die SSH weit überlegen sind, weshalb sich ein genauerer Blick darauf durchaus lohnt. Aber was ist MoSH eigentlich?… Continue Reading →

OpenVPN mit Android 4 und höher

Googles mobiles Betriebssystem Android bringt in der Version 4 und höher (Ice Cream Sandwich, Jelly Beans, etc. pp.) endlich nicht nur im Stock Kernel ein ‚tun‘ Modul mit, sondern auch für Apps die Möglichkeit, ein VPN aufzubauen. Waren in früheren… Continue Reading →

Round-Robin Paketverlust am pfSense bei parallelen OpenVPN-Konfigurationen

Der Bug tritt nur auf, wenn man 2 oder mehr OpenVPN Client Instanzen parallel oder wenn man 1 oder mehr OpenVPN Remote Access Server und 1 oder mehr OpenVPN Client Instanzen betreibt Das hängt damit zusammen, wie man die NAT-Regeln… Continue Reading →

pfSense auf dem Lex Uno Barebone (Atom N270)

Mit dem Upgrade meiner Internetleitung von 32 auf 64 mbit/s musste ich feststellen, dass der Alix wegen seine Software-Interruptings nicht mehr in der Lage ist, diese Geschwindigkeiten durchzurouten. Als Ersatz habe ich mich für eine Lösung auf Basis einer ATOM… Continue Reading →

SSH: Public Key Authentication

Hin- und wieder ist es sinnvoll oder zumindest praktisch, wenn ein Rechner auf den anderen automatisch ohne Benutzerinteraktion zugreifen kann via SSH z. B.: um mithilfe von Rsync Daten zu Backupzwecken synchron halten zu können. Auch wenn es sehr verführerrisch… Continue Reading →

© 2018 Dem Commander1024 sein Blog — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑