Der Gin Tonic ist einer der einfachsten Cocktails. Sowohl was die Zutaten als auch auch die Zubereitung angeht. Außerdem ist er sehr lecker.

Zur Zubereitung werden die Zutaten einfach in der angegeben Reihenfolge in ein Glas gegeben:

  • Gin
  • Eiswürfel
  • Tonic Water (Thomas Henry, Schweppes, etc.)

Schon ist der lecker-schmecker Cocktail in Rekordzeit fertig. Dabei gefällt mir insbesondere die leicht bittere Note des Tonic Waters. Diese macht den Gin Tonic zu einem sehr erfrischenden Getränk.

Auch bei den anderen Cocktail-Freunden kam er gut an. So gut, dass die Flasche Gin am Abend bereits verstoffwechselt war.

Gin Tonic Variationen

Das Internet (und die Karten der Bars) sind voll von Variationen. Häufig wird eine Scheibe Zitrone oder Limette hinzugegeben – wahlweise auf den Rand gesteckt, oder im Getränk schwimmend. Gerne auch mal ein paar Scheiben Gurken (von denen durch den Moscow Mule noch einige gefroren vorrätig waren).

Aber es geht noch deutlich wilder. Der Versandhandel Deines Vertrauens kennt häufig auch Gin Tonic Gewürze. Darunter bekommt man kleine Mengen an trockenen Gewürzen zur Zugabe zum Cocktail. Die Variationen reichen hier von Wacholder, über Rosa Pfeffer und Hibiskus bis zu Kardamom.