Meiner Frau ist die Glasrückseite ihres Handys gerissen, als sie sich mit Handy in der hinteren Hosentasche darauf gesetzt hatte. Ein Sturz im Bad hat die Rückseite weiter splittern lassen. Was nicht nur unschön und schade ist, wurde auch mit den Tagen zu einem ernsthaften Problem, weil die Glassplitter sich zu lösen begannen und potentiell zur Gefahr wurden – für Sie und die Tochter. Es handelte sich um das Sony Xperia Z3 compact. Für dieses Gerät sind bei ebay Backcover ab 15-20€ erhältlich. Die Austausch-Anleitung auf ifixit.com sieht auch gar nicht so super-schwierig aus.

Aber…

Ich habe recht wurstige Finger, keine Übung/Routine bei der Handyreparatur, keine Heißluftpistole, keine Ahnung zur benötigten Temperatur und kein Gitrarrenplektrum geschweige denn ein spezielles Plastik-Öffnungswerkzeug. Im Zweifel würde ich lange Fummeln und entweder zu vorsichtig sein, sodass sich das Backcover gar nicht löst, weiter bricht oder ich grille die noch funktionierenden Teile durch Applizierung von zu viel Hitze…

Ab zu phonerepair.ms

Auf der Knotenkarte des Freifunk-Münsterland hatte ich die Tage einen (relativ) neuen Knoten namens „phonerepair.ms“ gesichtet. Beim Besuch der Webseite habe ich gesehen, dass die hier in Münster 2 Standorte haben, eine Reparatur innerhalb von 24h bewerben, und einen Festpreis von 59€ für Tausch des Backcovers für das Gerät angeben. Darüber hinaus kann man – wenn man nicht hier aus der Gegend um Münster kommt, sein Gerät auch einschicken.

Wir wollten nach dem Einkaufen noch schnell im Laden vorbeischauen, um das Handy zur Reparatur abzugeben und rechneten damit, es im günstigsten Fall am nächsten Tag oder vllt. am darauffolgenden Samstag wieder abholen zu können. Leider hat sich der Einkauf verzögert und wir schlugen erst 18:48 im Laden auf – 12 Minuten vor Ladenschluss. Ich witzelte noch etwas von „Lieblingskunde, der 10 Minuten vor Feierabend in den Laden kommt“ und das Lokal wurde gerade auch tatsächlich schon gefegt. Nichts desto trotz nahm man sich unseres Falls direkt an.

Nach Inspektion des Schadens („hätte schlimmer sein können“), sagte uns der Mitarbeiter, er würde eben im Lager nachsehen, ob noch ein Ersatzteil da sei und tatsächlich kam er kurz darauf mit einem Backcover in der Hand zurück. Ich dachte mir, klasse, dann könnte es ja mit Reparatur zum Folgetag klappen. Weit gefehlt! Wir wurden gebeten, auf dem Sofa Platz zu nehmen, er würde das Backcover direkt tauschen und könnten das Handy direkt wieder mitnehmen. Statt zu warten, sind wir mit dem Hund und Kind einmal um den Block spaziert und waren nach ca. 7. Minuten wieder da. Da war die Handyreparatur sogar schon abgeschlossen! EC-Karte durch den Schlitz ziehen und pünktlich zum Feierabend wieder draußen gewesen.

Die Entscheidung, die Handyreparatur nicht selbst zu versuchen, sondern es von (versichterten) Profis machen zu lassen, war goldrichtig. Von mir eine eindeutige Empfehlung für den Laden.