Administration BSD Hardware IT Software

Storage System auf Sandy Bridge Basis mit FreeNAS

Hardware:

6x2TB WD EcoGreen
ASUS MB mit H67B3
Intel Core i3-2100
4GB 1333 RAM dual channel

Software:

FreeNAS OS (based on FreeBSD 8.2)
ZFS Dateisystem mit raidz2

Nach dem ersten FreeBSD basierten System (pfSense im Router mit Atom-CPU) kommt nun FreeNAS in neuer Hardware im Einsatz.

Auch wenn meine Anforderungen an ein NAS System deutlich simpler sind als an meine Firewall, so gab es dennoch nicht allzuviele Alternativen.

Beherrschen muss es lediglich:

  • Shares via CIFS und NFS
  • Benutzer  / Gruppenverwaltung
  • Volumemanagement und -monitoring
  • Datenredundanz (RAID)
  • Stabilität
  • Geschwindigkeit
  • nice-to-have: Snapshots

Zur Diskussion standen:

  • Selbstbaulösung auf Basis von Linux
  • Fertiglösung auf Basis von Linux (OpenFiler)
  • Selbstbaulösung auf Basis von FreeBSD
  • Fertiglösung auf Basis von FreeBSD (FreeNAS)

Mangels FreeBSD Softskills (welche ich gerade erst beginne zu entwickeln), wurde rasch ein Testsystem mit FreeNAS aufgesetzt, welches mir mit raidz2 hinreichend Redundanz, sowie mit den automatischen Snapshots auch genug Datensicherheit gegen versehentliches Löschen versprach. Ausserdem sehr simpel einzurichten, findet Platz auf einer 2GB SD-Karte, die via Adapter am IDE-Port hängt und so alle 6 SATA-Ports für HDDs nutzbar macht. Die Performance war selbst auf der betagten Hardware ganz gut, wobei ich schnell bemerkte, dass zfs erst ab 4GB RAM so richtig glücklich und flott wird und auch gerne eine flotte CPU im System stecken hat.

Wie auch schon bei pfSense kann die Config in Form einer einzelnen xml-Datei exportiert werden, um so nach Neuinstallation, Migration, Recover, Systemwechsel etc. wieder eingespielt zu werden.

Im Detail stehen folgende Dienste zur Verfügung:

  • AFP (Apple File Sharing)
  • Active Directory Anbindung
  • CIFS / Samba  / Windows File Sharing
  • Dynamic DNS Client (dyndns und co)
  • FTP-Server (auch mit SSL/TLS Support)
  • LDAP Anbindung
  • NFS File Sharing
  • SNMP Dienst
  • SSH Daemon
  • TFTP Trivial File Transfer Protocol (für PXE Network Booting z. B.)
  • iSCSI zum Export dedizierter Volumes via Netzwerk

Was ich noch zum Tuning der Performance angepasst habe, ist das explizite Einschalten vom zfs-Prefetching. Das sollte zwar bei 4GB RAM automatisch geschehen, scheinbar saugt die unnütze gfx Card im i3-Prozessor wohl ein wenig ab, sodass eben ein Quäntchen weniger als 4GB übrig bleiben:

# mount -uw /
# vi /boot/loader.conf
vfs.zfs.prefetch_disable=0 am Ende einfügen und Datei speichern
# reboot

Was mir in der Version 8 noch aufgefallen ist: Lokalisierung ist erst für ein späteres Minor Release geplant, was aber eher ein kosmetischer Mangel ist, bisschen nerviger ist die Tatsache, dass der Upload eines eigenen SSL-Zertifikats nicht funktioniert, und dass die Zeitzoneneinstellung kaputt ist, zwar klappt der Sync mit dem NTP-Server, die Uhrzeit wird im System und auf der GUI auch richtig angezeigt, die periodischen Snapshots laufen aber zu den merkwürdigsten Zeiten. Das hab ich nun so umgangen, dass ich statt zu bestimmten Zeiten, alle 2 Stunden den ganzen Tag lang einen neuen erstellen hasse.

Autor

Seit Kindheitstagen ist der Computer sein Begleiter. Was mit Linux anfing, wurde 2005 ein/e Beruf/ung, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht. Durch stetige Weiterentwicklung fasste er auch im *BSD Segment Fuß und bietet mittlerweile professionelle Lösungen im Bereich Hosting, Networking und Infrastruktur an. Als Ausgleich beschäftigt er sich neben Computerspielen mit der Fotografie.

4 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

    1. Ja, das läuft super, mit den folgenden Aktualisierungen gabs auch wieder nen Schwung neuer, netter Features, die die ganze Distribution deutlich abrunden. Mittlerweile gibts auch experimentellen Multimediasupport in 8.0.4-RELEASE-MULTIMEDIA (wenn auch noch ohne GUI)

  1. -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
    Hash: SHA1

    I'm pleased to announce the availability of FreeNAS 8.0.1-BETA4

    https://sourceforge.net/projects/freenas/files/FreeNAS-8.0.1/

    Release Notes for 8.0.1-BETA4

    This is the last BETA planned for the 8.0.1 release cycle.
    This line was present in the BETA3 release notes as well. BETA3
    contained several fairly significant bugs, and a patch release was
    planned to address them, unfortunately due to a myriad of issues that
    patch release was delayed enough that doing another beta made more sense
    than any sort of patch.

    *** IMPORTANT ***

    The image size increased in 8.0.1-BETA3. The new size requires a 2 GB
    storage device. The GUI upgrade can be used to upgrade a system from
    BETA3 to BETA4, but upgrades from previous releases can only be done
    from the CD. The other option is to save the config, reinstall the new
    version, then restore the config.

    Changes since 8.0.1-BETA3:

    - - ACLs and UNIX file system permissions work properly on both UFS and
    ZFS volumes. Because the ACLs needed by windows and UNIX are mutually
    exclusive the GUI now prompts for which system you will be using and
    sets permissions appropriately.

    - - Changes to link aggregations which resulted in a regression in
    functionality have been reverted. There was a workaround to the issue
    in BETA3. A migration has been added to the system to clear the
    workaround. If you are upgrading from something other than BETA3 you
    don't need to do anything. If you are upgrading from BETA3, and BETA3
    broke your link aggregations BETA4 will fix things. If BETA3 broke your
    link aggregations and you applied a workaround the migration should
    revert the workaround and things will work properly. If upgrading to
    BETA4 causes link aggregations to stop working the best solution is to
    delete and recreate them.

    - - BETA3 completed the change from hard wiring device names in the
    database to using identifiers. iSCSI device extents were not changed
    properly. This BETA addresses that issue.

    - - A method was accidentally deleted from the middleware that prevented
    smartd from running. This has been resolved.

    - - ZFS snapshots are now exported to CIFS shares and are visible in
    windows as shadow copies. How you access these varies between windows
    version.

    - - Many improvements have been made to replication that increase it's
    speed and robustness.

    - - The CD upgrade now preserves all of /data instead of select files.

    - - Fix a bug in the graph generation script which would allow the graphs
    of deleted volumes to persist.

    - - Fix a bug in UFS volume creation, where newly created UFS volumes
    would only show after a reboot.

    - - Add tmux to the system. Just like GNU screen in functionality only
    BSD licensed and actively maintained.

    - - Add dmidecode to the system. This can provide very useful hardware
    diagnostic information.

    - - Updated the version of Intel NIC drivers to handle Intel's latest
    round of hardware.

    - - Add support for Marvell MX2 SATA controllers, sold with some WD 3TB
    drives.

    - - Make netatalk (AFP) compatible with OS X 10.7

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-amd64-Full_Install.xz
    SHA256 Hash:
    5b3964255f67802fd2926bfd70352471c033da43c61489f567452762c3b9bd67

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-amd64-GUI_Upgrade.xz
    SHA256 Hash:
    926faf4616f5e246bdfb9532104e43ef77f866105c8d27416a6031525637010d

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-amd64.iso
    SHA256 Hash:
    383ba369426211fb9a4f47a28ccd9246a4136e156b7463dd56a50520e1ff3db4

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-i386-Full_Install.xz
    SHA256 Hash:
    53b3ef6faea5240253c0633eb2875f3542008c43aebf0df03c0ff9ec6c768b72

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-i386-GUI_Upgrade.xz
    SHA256 Hash:
    aa2b8d689df8c72bff0f12b0cb1b694219c2874713dadb916db151c3aa9d5540

    Filename:
    FreeNAS-8.0.1-BETA4-i386.iso
    SHA256 Hash:
    805beed2368aaafb9699abbe3ea05a5444ff6765be7427f45e3d8438a72dadf7
    - --
    Thanks,

    Josh Paetzel
    Director of IT, iXsystems
    Servers For Open Source http://www.ixsystems.com
    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
    Version: GnuPG v2.0.17 (FreeBSD)
    Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org/

    iQEcBAEBAgAGBQJOHhllAAoJEKFq1/n1feG2sHcH/iALji4B4MJ4hUXSXZG6gDtb
    ODBcZ4ewt5b86szCzByRlfiweoxhMBwmrZ0P3joZSNhAIsXSO//LLNddUPzcs79S
    CYFtZrbjA4ecZunqTaMJtHh1mhJ+7SoJAsdD1EZQWZ1DN8q90cBd6w27sqJ8qGUN
    g8IcipNmc224oxSG1g89FU5L8XSaK8rnjunNHyazKzbzuQ+hjIpMqubWOVP8UxUg
    2Kav2I1X7ageH5A6dpVzNdb6VFoHdaN3oE2Ph4dAYYmua4mpW3U70fsxwrInAD7z
    lwtz1OF/WvF+R6CeddZo914d/7pNJ+JdXu6bTQws7CwHSpACQUBYWqE2OLYQKfc=
    =mmzp
    -----END PGP SIGNATURE-----

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.