Administration Hardware Internet IT Linux Mobile

Ubuntu + Intel PRO/Wireless 5100 AGN

Bei ubuntu 10.04 und 10.10 (und evtl. anderen) hat sich ein komischer Parameter für das iwlagn Kernelmodul eingeschlichen, der bewirkt, dass die WLAN Karte nur im B/G Mixed Mode arbeitet. In dem file /etc/modprobe.d/intel-5300-iwlagn-disable11n.conf ist wird 11n_disable=1 übergeben. Analog kann man diesen Parameter auf 0 setzen um die volle Funktionalität und Bandbreite im WLAN nutzen zu können:

# sudo echo "options iwlagn 11n_disable=0" > /etc/modprobe.d/intel-5300-iwlagn-disable11n.conf

Diese Änderung wird nach dem nächsten Reboot aktiv, sofort kann man den N-Modus hierdurch aktivieren.

# sudo rmmod iwlagn
# sudo modprobe iwlagn 11n_disable=0

Autor

Seit Kindheitstagen ist der Computer sein Begleiter. Was mit Linux anfing, wurde 2005 ein/e Beruf/ung, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht. Durch stetige Weiterentwicklung fasste er auch im *BSD Segment Fuß und bietet mittlerweile professionelle Lösungen im Bereich Hosting, Networking und Infrastruktur an. Als Ausgleich beschäftigt er sich neben Computerspielen mit der Fotografie.

2 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Vollkommen richtig, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, habs gerade korrigiert
    Aber, warum das so eingestellt ist, kann ich gar nicht genau sagen, vllt. (vergangene?) Kompatibilitätsprobleme.

  2. Florian sagt:

    Warum machen die das? Jedenfalls hat sich in deinen Artikel ein kleiner, aber entscheidender Fehler eingeschlichen: Analog kann man diesen Parameter auf 1 setzen […]. Du wolltest wohl schreiben, dass man den Parameter auf 0 setzen könne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.