Hardware

schon wieder neue Grafikkarte (GeForce GTX 260)

Inhalt des Kartons (inkl. sinnfreier Beigaben in Form eines kleinen CD Cases und Mousepads in Kustlederoptik)

Nach einem guten Jahr habe ich

Frontansicht

mal wieder eine (sich in meinen Augen lohnende Investition) in eine neue Grafikkarte getätigt. Diesmal habe ich zu einer ASUS ENGTX260

gegriffen. Zwar liegt die aktuelle AMD/ATI HD4870 preislich und leistungsmäßig gleichauf mit dieser Karte, die nVidia Treiber sind aber (noch), wenn man sie auch unter Linux betreiben möchte, deutlich besser, vor allem was die Qualität der 3D Beschleunigung als auch die Multi-Display-Unterstützung betrifft.

Erste Benchmarks haben mir bereits ‘Freudentränen’ in die Augen schiessen lassen, wollen wir also hoffen, dass sie länger ‘lebt’ als ihre Vorgängerin (welche bereits seit über 8 Wochen beim Hersteller Sparkle rumgammelt ohne, dass ich einmal erfahren würde, wie es nun aussieht, ob ich meine Garantieansprüche gewährt bekomme oder eben nicht. Aber irgendeine Rückmeldung wäre doch schon echt nett gewesen, aber dafür bin ich nun eine Erfahrung reicher und man kann auch gut ohne Sparkle Produkte leben.

Autor

Seit Kindheitstagen ist der Computer sein Begleiter. Was mit Linux anfing, wurde 2005 ein/e Beruf/ung, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht. Durch stetige Weiterentwicklung fasste er auch im *BSD Segment Fuß und bietet mittlerweile professionelle Lösungen im Bereich Hosting, Networking und Infrastruktur an. Als Ausgleich beschäftigt er sich neben Computerspielen mit der Fotografie.

1 Kommentar Neuen Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.