Fun

Die Dummheit der Menschen …

Albert Einstein hat es bereits vor langer Zeit erkannt und treffend formuliert:

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

Wie eine Autobahnausfahrt zu benutzen ist, dürfte jedem klar sein, es können sich sicherlich auch die Meisten vorstellen können, wie so ein Ding aussieht, aber zur Verdeutlichung einmal eine Via Google Maps herausgesuchte Ausschnittsansicht:

Leider ist es nicht so klar erkennbar wie ich es mir gewünscht hätte, daher eine kurze Beschreibung der Situation vorweg:

Der Standstreifen, der sich ja meistens am rechten Fahrbahnrand der Autobahn entlangzieht, wird hier ebenfalls auf der Ausfahrt weitergeführt, um Platz für liegen gebliebene Autos und Einsatzwagen zu schaffen.
Bei der Auffahrt gibt es eine ziemlich breite Fahrbahn mit besagtem Seitenstreifen, sodass es eigentlich gar keine Überlegungen geben dürfte, welcher "Teil" der Fahrbahn zu benutzen ist.

Aber, jetzt ratet mal, was passiert, wenn ein LKW irrtümlicherweise auf dem Standstreifen die Ausfahrt hoch fährt? … RICHTIG: ungelogen 15 Autos folgen ihm Blind und wundern sich letzendlich, warum die Fahrbahn zur Kreuzung hin immer schmaler wird, wo sich die eigentliche Fahrban in 2 aufsplittet, um Platz für jeweils eine Links- und eine Rechtsabbiegerspur zu machen. Die Verwirrung der Leute war ihnen deutlich anzusehen, sodaß sich ein schöner Rückstau gebildet hat.
Ach ja, ich fand es übrigens zu blöd, mich ebenfalls auf dem Standstreifen einzuordnen und bin regulär gefahren – auch wenn das die Verwirrung der 15 vor mir stehenden Fahrer vermutlich noch mehr gesteigert hat, aber dieses Erlebnis konnte ich mir nicht entgehen lassen.

An meinem Ziel angekommen habe ich dann noch beim Parken gesehen, wie jemand (bei strömendem Regen) seinen Rasenmäher eingeschaltet von der Scheune irgendwo hin über Kieselsteine gezogen hat. Ein beeindruckendes Funkenfeuerwerk – dumm nur, wenn direkt daneben ein parkendes Auto steht und vermutlich zusammen mit den Funken Kieselsteinsplitter durch die Gegend schiessen. Gibt aber sicherlich Anlass, die Schneidblätter nächstes Jahr neu zu schärfen… OMFG!!!

Autor

Seit Kindheitstagen ist der Computer sein Begleiter. Was mit Linux anfing, wurde 2005 ein/e Beruf/ung, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht. Durch stetige Weiterentwicklung fasste er auch im *BSD Segment Fuß und bietet mittlerweile professionelle Lösungen im Bereich Hosting, Networking und Infrastruktur an. Als Ausgleich beschäftigt er sich neben Computerspielen mit der Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.