Politik

[Update] Moppelkotze: Abschaffung der Privatsphäre – Bastelanleitung inside

Traurig aber wahr: gerade im heise Forum gefunden:

Abschaffung der Privatsphäre – Bastelanleitung inside
Uyaem

Das ist der Herr Schäuble. Sieht eigentlich ganz nett aus. Isser aber
nich. Isn Verfassungsfeind. Der Herr Schäuble hat es sich nämlich in
den Kopf gesetzt, den Bürger gläsern zu machen. Gläsern, das heißt
nicht durchsichtig, sondern voll durchschaubar. So immer und überall.

Haaaaalt, sagt da der BGH, Überwachungsstaat is voll Moppelkotze, so
einfach hinterrücks abhörn geht nicht.

Mist, denkt der Herr Schäuble, da hab ich aber nen schönen Strich
quer durch die Rechnung gekriegt. Der muss da weg. Und wie krieg ich
den weg? Genau. Mitm Radierer. Also wird mal fix übers Papier
gewischt, und ruck zuck fertig ist der Entwurf der
Grundgesetzänderung. Toll.

Haaaaalt, schrein schon wieder die Querulanten von den
Bürgerrechtsvereinigungen. Was du da machst, ist Beschiss, sagen sie.
Und bauen fix Barrikaden auf.
Macht aber nix, denkt sich der Schäuble, ich hab ja noch n Trumpf im
Ärmel. Und der Trumpf, der heißt Koalitionspartner. Der hat dem Onkel
Schäuble zwar heimlich auf die Schulter geklopft, hat aber keiner
gesehn. Der will eigentlich das gleiche. Aber Streßfrei. Und drum
gibt man nach, also wenigstens so ein bisschen. Man stellt einfach ne
Pauke vor die Barrikaden, haut ein-, zweimal drauf und Rums Bums
kriegt man sein Wunschkonzert. Man schlägt nämlich einen Kompromiss
vor. Und zwar nen faulen.
Man sagt laut "Jaaaa, aber…" und schwupps is das Gesetz da. Der
Herr Scheer jubelt da ganz doll, hat er doch das schlimmste
verhindert.

Prima, denkt sich der Herr Schäuble, hab ich ja doch noch gekriegt
was ich wollte. Die Auflagen, die sind zwar voll Moppelkotze, aber
schaun wir mal. Vielleicht läßt sich ja 2012 was drehen. Klappt ja
mit der Zweckbindung von Mautdaten momentan auch ganz doll.

Augen auf, JETZT!

Dem kann ich nur beipflichten. Aber gut, dass der sogenannte Bundes-Trojaner ja erst irgendwie auf einen meiner Rechner drauf kommen muss, und gut, dass anzunehmen ist, dass das Ding zumindest zunächst nur auf Windows laufen wird. Ebenfalls gut, dass man dessen Kommunikation mit dem Internet fein mit einem "DenyAll" in der Firewall in beide Richtungen blocken kann. O wunderbare Technik! Man darf gespannt bleiben.

Wenn jemand das Teil in Zukunft in die Finger bekommen sollte, würde ich dem gerne auf einer VM mal auf die Finger klopfen, um herauszufinden, was das Ding alles nicht können wird…

[Update]

Die Telepolis aus dem heise-Verlag hat die (unqualifizierten) Statements diverser Politiker zum Thema in einem sehr amüsanten Artikel zusammengefasst, der uns zeigt, dass weder die Politiker, noch die Polizisten so richtig wissen, was sie wollen und wie sie es umsetzen sollen.

Autor

Seit Kindheitstagen ist der Computer sein Begleiter. Was mit Linux anfing, wurde 2005 ein/e Beruf/ung, die weit über den Arbeitsplatz hinausgeht. Durch stetige Weiterentwicklung fasste er auch im *BSD Segment Fuß und bietet mittlerweile professionelle Lösungen im Bereich Hosting, Networking und Infrastruktur an. Als Ausgleich beschäftigt er sich neben Computerspielen mit der Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.